Tipp: Gordon Wheeler (President of Esalen) im Interview

Esalen Institute

Gestaltpsychologie, Gestalttherapie: Become yourself

Gordon Wheeler ist der Leiter des Esalen-Instituts in Kalifornien, Klinischer Psychologe und Autor mehrere Bücher. Esalen ist ein Platz des lebenlangen Lernens, der Selbsterfahrung und Entwicklung zum autonomen, unabhängigen Individuum. Der Gestaltansatz ist hier gelebte Tradition.

Gestalt fokussiert das Wahrnehmen der eigenen Bedürfnisse, das sich wieder spüren lernen, Lösungen durch Kreativität entdecken und einen Umgang mit Emotionen zu finden. Die Haltung des Gestaltansatzes ist eine Lebensphilosophie und geht über das Anwenden von Methoden weit hinaus. 

Der ganzheitliche Ansatz verbindet Menschen mit ihrer Spiritualität, ihrer Freiheit und Verwurzelung in der Natur. Die Reduzierung des Menschen aus der psychoanalytischen Sicht und der Verhaltenstherapie wird aufgehoben und in eine ganzheitliche Perspektive ausgeweitet.

Allem wohnt das Prozesshafte inne, die stetige Entwicklung ohne eine Ende zu suchen und zu finden. Wir entwickeln uns im Austausch mit der Umwelt und unseren Grenzerlebnissen. Was bringt uns näher zu uns selbst? Wie können wir Emotionen ausdrücken und managen anstatt sie zu verdrängen oder zu betäuben?

Insbesondere in der aktuellen Zeit der wachsenden Komplexität und steigenden Anforderungen ist es wesentlich, eine natürliche Stresskompetenz zu entwickeln. Die Beziehung zu uns selbst beeinflusst maßgeblich die Beziehung zu anderen Menschen und unserer Umwelt.

Podcast: Im Interview wird die Tradition der Gestalt und Haltung vorgestellt

www.esalen.org

Foto: Esalen Institute Kalifornien

Share on facebook
Share on email
Share on print